Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Fächer Wirtschaft und Recht "Im Namen des Volkes"-....

"Im Namen des Volkes"-....

— abgelegt unter:

W-Seminar Strafrecht besucht einen Strafprozess am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen.

Wann bestraft der Staat seine Bürger? Und weshalb ist dies nötig? Diese und viele weitere Fragen stellten sich die Schüler zu Beginn des W-Seminars Strafrecht. Aus den erlangten theoretischen Kenntnissen entwickelten sich im 2. Halbjahr der 11. Klasse verschiedene Themen, die die Grundlage für die Seminararbeiten der Schüler bilden. Um auch einen Einblick in die Praxis des Strafrechts zu bekommen, war ein Besuch eines Strafprozesses vorgesehen. Herr Andreas Pfisterer, Richter am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen, kam hierfür zweimal in den Unterricht des W-Seminars. Er erläuterte den Schülern zunächst den Ablauf eines Strafprozesses und diskutierte auch sämtliche weitere strafrechtliche Fragen mit dem Kurs. Im Anschluss daran durfte das Seminar einen Strafprozess am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen besuchen. Der öffentliche Prozess unter Beteiligung von Schöffen war für die Schüler und Schülerinnen eine interessante Erfahrung. Direkt zu sehen, wie der Staat Recht spricht und dass die geschriebenen Gesetze auch tatsächlich umgesetzt werden, ist eine wichtige Erkenntnis für die Heranwachsenden.

Herr Pfisterer war nicht nur zu Besuch im W-Seminar Strafrecht. Zudem besuchte er auch an zwei Terminen die Schüleruni des SGM. Mit Themen wie "Wahrheit oder Lüge - die Wahrheitsfindung vor Gericht" oder "Sinn und Zweck von Strafe- unter besonderer Betrachtung des Jugendstrafrechts" konnte er das Interesse der Schülerinnen und Schüler wecken und viele Fragen der Teilnehmer umfassend beantworten.

Roswitha Gaisreiter

 

Artikelaktionen
  • Für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen wird keine Haftung übernommen.
    Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat: sekretariat©sgmu.de.