Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Fächer Religionslehre Katholisch
Artikelaktionen

Katholische Religionslehre

 Stand: April 2014

   

„Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt...“ (1 Petr 3,15)

Dadurch, dass die grundlegenden Inhalte unseres Faches letztlich im Glauben verwurzelt sind, gewinnt der Religionsunterricht im Fächerkanon der öffentlichen Schulen ein besonderes Profil.

Wenn es auch wichtig ist, die christlichen Grundlagen in der gesamten abendländischen Tradition bewusst zu machen, so muss doch die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler im Mittelpunkt stehen, indem die Frage nach Gott wach gehalten wird in einer zunehmend pluralistischen und säkularisierten Gesellschaft.

Wir beschäftigen uns im katholischen Religionsunterricht mit den Grundphänomenen menschlicher Existenz (z.B. Angst, Leid, Sehnsucht nach Glück und Heil), mit Verantwortung gegenüber menschlichem Leben und der Schöpfung, mit Kommunikationsfähigkeit (auch Umgang mit modernen Medien) und Menschenrechtstradtionen.

Selbstverständlich fühlt sich der katholische Religionsunterricht dem Anliegen der Ökumene verpflichtet, dennoch gibt es immer wieder Themen, die das konfessionelle Profil schärfen – und vor allem im gemeinsamen Feiern werden die Schüler in Klassenzimmergottesdiensten an ihre spezifische Liturgie erinnert.

Was uns letztlich zu tragen vermag, ist die Liebe, denn sie ist „dadurch, dass Gott uns zuerst geliebt hat (vgl. 1 Joh 4,10), nicht mehr nur ein ‚Gebot’, sondern Antwort auf das Geschenk des Geliebtseins, mit dem Gott uns entgegengeht.“ So Benedikt XVI. in der Enzyklika „Deus Caritas Est“, in der es weiter heißt: „In einer Welt, in der mit dem Namen Gottes bisweilen die Rache oder gar die Pflicht zu Hass und Gewalt verbunden wird, ist dies eine Botschaft von hoher Aktualität und von ganz praktischer Bedeutung."

In den Klassen des G8 arbeiten wir mit der Grundwissen-Datei des ISB (Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung).

 

Barbara Bierprigl

 

« Juni 2017 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

_______________________

 
  • Für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen wird keine Haftung übernommen.
    Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat: sekretariat©sgmu.de.