Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Fächer Religionslehre
Artikelaktionen

Religionslehre

 September 2017

 Meditationsraum Moschee6 Moschee7

Es wird sowohl katholische als auch evangelische Religionslehre unterrichtet.

Die ökumenische Kooperation, die vom neuen Lehrplan ausdrücklich gefordert wird, wird an unserer Schule sehr betont und vor allem in den außerunterrichtlichen Aktivitäten verwirklicht. So gibt es ökumenische Gottesdienste am Anfang und Ende des Schuljahres, einen Abiturgottesdienst sowie Frühschichten im Meditationsraum jeweils im Advent und in der Fastenzeit.

Als weiteres Angebot im Rahmen der Schulpastoral bieten wir vor Weihnachten, Ostern oder zu anderen besonderen Anlässen Andachten für Kollegen/Personal an, die gern angenommen werden.

Unsere Exkursionen schließlich organisieren wir jeweils für die gesamten Schüler einer Jahrgangsstufe und tragen damit zur interreligiösen Begegnung bei: Die Schüler der 7. Klassen fahren in die Moschee nach Penzberg, die Schüler der 9. Klassen in die Synagoge nach München oder Augsburg.

 

 

Rückblick der Fachschaft Religionslehre

 

Auf die Koffer, packen, los! Bevor wir alle – gemäß dem Motto des diesjährigen Abiturgottesdienstes – unsere Koffer packen, wollen wir – wie im Abiturgottesdienst – innehalten und über das vergangene Jahr nachdenken. Während es im personellen Bereich doch einige Veränderungen gab, konnten wir – und das ist schon mal Grund für Dankbarkeit, viel Bewährtes weiterhin anbieten. Das waren zum einen unsere Gottesdienste. Ein Anfangsgottesdienst für die Fünftklässler, bei dem wir mit Hilfe des Bildes der Puzzleteile, die sich zu einem Ganzen fügen, über Gemeinschaft nachgedacht haben und bei dem jeder neue Schüler des SGM ein Schlüsselband von unserem Förderverein, den Freunden des SGM bekam, parallel dazu ein Anfangsgottesdienst für alle Schüler ab Klasse 7. Den Weihnachtsgottesdienst feierte die ganze Schulfamilie zusammen, der Abiturgottesdienst wurde am 30. Juni gefeiert und das Schuljahr wird wieder mit einem gemeinsamen Schlussgottesdienst abgerundet. Die Fünftklässer durften in ihren Gruppen wieder Klassenzimmergottesdienste feiern, zu denen Herr Pfarrer Schindele extra in die Schule kam.

In der Passionszeit gab es wieder eine Kreuzwegandacht für alle Schüler der siebenten und achten Klasse, die dieses Mal das Thema „Jesus ART“ hatte.

Daneben konnten wir unsere bewährten Andachten im Meditationsraum anbieten: die wöchentlichen Frühschichten im Advent und in der Fastenzeit sowie eine Andacht für die Abiturienten am Morgen der ersten Abiturprüfung. Unsere Abiturienten sollten sich aber nicht nur durch diese Andacht gestärkt fühlen, sondern auch durch den Glücks- und Segenswürfel, der dann auf jedem Platz im Prüfungsraum stand und den die Schüler der fünften Klassen im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichts für die „Großen“ eifrig gebastelt hatten. Ein schönes Zeichen für die Zusammengehörigkeit in der Schulfamilie!

Erfreulicherweise konnten wir auch unsere traditionellen Exkursionen durchführen, die Neuntklässler waren in Augsburg, wo sie sich dieses Mal aber ganz auf das Thema Judentum konzentrierten und außer der Synagoge nicht den Dom, sondern einen jüdischen Friedhof besichtigten. Die Siebtklässler waren wieder in der Penzberger Moschee sowie im Kloster Benediktbeuren. Kleinere Exkursionen führten immer wieder Schüler der fünften Jahrgangsstufe in die Ortskirche St Nikolaus.

Die Resonanz auf das Pilotprojekt Sozialpraktikum war letztes Schuljahr so gut, dass wir heuer für (fast) alle Zehntklässler das Sozialpraktikum anboten.

 

Auf die Koffer, packen, los! Wenn wir nun alle unsere Koffer aufmachen, können wir hoffentlich viele angenehme Erinnerungen an das vergangene Schuljahr einpacken. Und vielleicht hilft uns das Nachdenken darüber, was wir einpacken, auch, herauszufinden, was in unserem Leben wirklich wichtig ist.

 

 

Barbara Bierprigl

  • Für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen wird keine Haftung übernommen.
    Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat: sekretariat©sgmu.de.