Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Fächer Kunst

Kunst

2021/22 unterrichten das Fach Kunst am SGM: Susanne Hanus, Heribert Riesenhuber, Yvonne Schmid, Petra Sprenzel (Fachbetreuung) und Sonnja Genia Riedl (typicon.de)

Kunst, Bedeutung des Fachs
Unsere Welt wahrnehmen und gestalten
Kunst III - Medien
Arbeiten mit digitalen und handwerklichen künstlerischen Techniken
Kunst Jg 05
Grundwissen: Grafik: Kennenlernen verschiedener Materialien und Techniken (z. B.: drei versch. Bleistifte und/oder Feder und Tusche, Muster und/oder Texturen für Oberflächen in Zeichnungen; Malerei: Experimente mit selbst hergestellten Malmitteln (Farbpigmente/Pinsel...), Kennenlernen von Farbmischungen, deckendem oder lasierenden Farbauftrag und ersten Farbkontrasten, Farbmodell "Farbenblume" und additive und subtraktive Farbmischung; Plastik: erste Erfahrungen mit Ton oder Holz; einfache Beschreibung von Bildern: Trennung von Vorder- und Hintergrund, Platzierung und Größe von Bildgegenständen im Format; Beschreibung von Architektur und Gebrauchsgegenständen oder Kleinplastiken --> Kunstgeschichte der Vor- und Frühgeschichte mit Blick auf die Kunst ab der Moderne; Schrift zwischen Kommunikationsmittel und ornamentaler Form (z. B. Kalligrafie, Verbindung von Bild und Schrift...); Figuren- und Kleinbühnenbau für Darstellendes Spiel bzw. Kommunikation (evtl. fächerübergreifend mit Deutsch und Musik);
Kunst Jg 06
Grundwissen: Zeichnung (Blei- und Buntstifte sowie Feder und Tusche): 3D-Zeichnungen aus Grundformen (Kugel, Kegel, Zylinder und Würfel), Zeichnen von Oberflächen (Muster und/oder Textur); Erzeugung von Räumlichkeit mit den Mitteln Größenverhältnisse, Staffelung, Überschneidung und mit den Grundlagen der Parallelperspektive;
Malerei: 3D-Malerei einfacher Grundformen mit Farbschattierungen; Farbenlehre: Wiederholung und Vertiefung von Farbkontrasten, Farbmodellen und Farbmischreihen; einfache Bildbeschreibung (vgl. Einstellungsgrößen in der Fotografie); Typographie: Geschichte der Schrift, verschiedene Schrifttypen, Kalligrafie; Plastik und Architektur: --> Keramische Aufbau- und Plattentechnik, Relief; --> Kunstgeschichte: Grundzüge griechischer und römischer Kunst; sakrale und profane Gebäude der Antike, z. B. Tempel, Basilika, Agora, Forum, Villa, Atriumhaus, Insulae; einfache Untersuchungskriterien für Architektur (z. B. Außen- und Innenraum, Material und Konstruktion, Stilmerkmale); Begriffe zur Kunst der Antike (z. B. Statue, Kontrapost, Relief, Mosaik, Fresko- und Tempera-Malerei); politische und dekorative Funktion von Kunst; magische und religiöse Funktion von Kunst, z. B. Mythologie, Götterverehrung, Opferkult ...; Interaktion, Kommunikation: z. B. Bildergeschichten, Plakate, Schautafeln oder digitale Präsentationen; elementare fotografische bzw. filmische Gestaltungsmittel ...
Kunst Jg 07
Grundwissen: Zeichnung: zeichnerisches Darstellen von Plastizität und Oberflächen, Zentralperspektive mit 1-3 Fluchtpunkten; Malerei: Optik, 3-D-Malerei, Farbperspektive; Drucktechnik: ein- bzw. zweifarbiger Linoldruck, Überblick über alle Drucktechniken; Plastik: entwickeln funktionale oder fantastische Apparate bzw. Objekte und bauen diese oder formen z. B. aus Ton Bauteile aus versch. Epochen; Architektur: Statik architektonischer Formen, Konstruktion im Massiv- und Skelettbau, Tonnen- und Kreuzrippengewölbe ...; Bildbeschreibung: Erproben von elementaren Verfahren der Werkanalyse (Beschreibung des ersten Eindrucks sowie Benennung des Materials und der Technik, Sicherung des sichtbaren Bestandes, Klärung des Bildaufbaus bzw. der Formgebung, Funktion), u. a. Querschnitt zur Spezifik von Sakralbauten unter interkulturellen Aspekten, z. B. zwischen Kirche, Synagoge und Moschee; Bedeutung und Form von Altar, Apsis, Toraschrein, Minarett und Mihrab; Erzählen und Ausdruck: Bildgeschichten ... Einheit von Ort, Zeit und Handlung (z.B. Comic, Animation, Foto/Film ...); vom Buchdruck zur Digitalisiereung: Informationen/Nachrichten, Recherche, Analyse und Gestaltung (Einladung, Bildbericht, Kalender, Website ...); Kunstgeschichte: Romanik, Gotik, Renaissance und Barock;
Kunst Jg 08
Grundwissen: 1. Imagebildung: Selbstdarstellungen, Selbstinszenierungen. Darstellung des menschlichen Körpers (Proportionen, Körpersprache, Posen, Attribute, Arrangements), 2. Kommunikation und Medien: Layout (Text, Bild), Werkanalyse (Plakat, Cover), Überblick über die verschiedenen Drucktechniken, 3. Architektur und Design: (Raum/) Innenraum, 4. Kunstgeschichte: Klassizismus, Romantik, Biedermeier, Realismus, Impressionismus, Post-Impressionismus/ Wegbereiter der Moderne.
Kunst Jg 09
Grundwissen: Proportionen des menschlichen Körpers/ Entwürfe für Mode; Geschichte und Grundtechniken der Photographie; Werbung; Architektur und Design unter dem Aspekt der Benutzung; exemplarisches Besprechen von Positionen und Strömungen der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts: Jugendstil, Expressionismus, Kubismus, Abstraktion und Konkretion, Surrealismus
Kunst Jg 10
Grundwissen: 10.1 Lebensentwürfe Jugendlicher; Auseinandersetzung mit visuellen Medien und der Zeichensprache unterschiedlicher Jugendkulturen, d. h. Einblicke in den Zusammenhang zwischen Botschaft, Bildsprache und Wirkung (z.B. Analyse von Mimik und Gestik ... Outfits ... Musik, virtuellen Welten ...). Gestalten von z.B. Konzertplakaten, CD-Covers, Websites ... 10.2 Corporate Design: Kennenlernen von Identität stiftenden Erscheinungsbildern, z. B. in Banken, Parteien und Fernsehsendern; Gestalten: Scribbles für z. B. Homepage, Prospekt für eigene Schule ... 10.3 Denkmalschutz, Städtebau und Gestalten im öffentlichen Raum, z. B. Untersuchungen vor Ort; Gestalten: z. B. Zeichnungen, Collagen oder Modelle nach eigenen Ideen und Vorstellungen in Bezug zur eigenen Lebenswelt; 10.4 Ausgewählte Positionen der Kunst nach 1945: Erste Ansätze der Werkerschließung (Analyse und Interpretation); z. B. vom Abbilden zur Abstraktion; Erweiterung des Kunstbegriffs ...; Gestalten: z. B. Bildnerische Analyse von Kunstwerken; Montagen, Verfremdungen, malerische Auflösungen, Landart-Projekte ... Allgemeine Informationen und Ausblicke zum Kunstunterricht in der Oberstufe als Entscheidungshilfe für die Wahl zwischen Kunst und Musik
Kunst Jg Q11-1 Körper
Anatomie, Zeichnen von menschlichen Proportionen und deren Verzerrung, dreidimensionales Gestalten; Kunstgeschichte: Körperdarstellungen (exemplarisch) von der Antike bis heute, Schwerpunkt auf klassischer Moderne und die Entwicklung der Abstraktion bis hin zu zeitgenössischen künstlerischen Ansätzen; Werkanalyse von zweidimensionalen und dreidimensionalen Werken.
Kunst Jg Q11-2 Objekt
Kunstgeschichte: die Entwicklung des Objektes und der „Nullpunkt“ in der Kunst: Ready-made und schwarzes Quadrat; praktisches Gestalten: Collage, Assemblage oder Bau eines Objektes Design: Unterschied von Kunst- und Designobjekt, Designanalyse, Gegensatz von funktionalem und künstlerischem Design; Entwurf, Planung und Bau eines Designobjektes
Kunst Jg Q12-1 Gebauter Raum
Wahrnehmen: Analyse verschiedener Tendenzen in Architektur und Städtebau von 1850 bis heute; Gestalten: Entwickeln von Raumvorstellungen und –konzepten in Zeichnung, Malerei, Fotografie und Modellbau
Kunst Jg Q12-2 Kommunikation
Wahrnehmen: Begreifen alltagsästhetischer Phänomene und Kunstwerke als Teile komplexer Kommunikationsprozesse in der Gesellschaft, v. a. im 20. und 21. Jahrhundert. Gestalten: Entwicklung und Umsetzung eigener visueller Kommunikationsstrategien in Bild und Text (z. B. Plakat, Ausstellung, Aufführung ...) ggf. als Gruppenarbeit und in Teilen evtl. auch computergestützt.
Kunstgeschichte
 
Lehrplan/ LehrplanPLUS und Lehrbücher
Der neue LehrplanPlus wurde nun auch für Jahrgangsstufen 7 bis 10 genehmigt, seit Schuljahr 2018/19 gilt er bereits für die 5. und 6. Jahrgangsstufe. Auf dieser Basis wird nun die Zulassung von neuen Lehrwerken geprüft.
Archiv alle Werke
 
Seminarfach
P-Seminare und W-Seminare in der Oberstufe
Artikelaktionen

_______________________

TERMINE

 cal icon duo_sgmu.de_3.png

   kalender.sgmu.de 

 
  • Für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen wird keine Haftung übernommen.
    Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat: sekretariat©sgmu.de.